Gästebuch

Vereins- und Maibaumaufstellung
Herzliche Einladung zur Aufstellung des Vereins- u...
Sonntag, 17. März 2019

Kalender

März 2019
So Mo Di Mi Do Fr Sa
1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31

Besucher Aktuell

Heute 320

Gestern 292

Diese Woche 1817

Diesen Monat 6434

Besucher 2512090

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

001Bericht zur Hauptversammlung

Von einem arbeitsreichen Einsatzjahr 2018 berichtete Kommandant Uwe Thoma im Rahmen der Hauptversammlung der Feuerwehr.

 

 

 

160 Aktive versehen ihren Feuerwehrdienst in den Abteilungen Möckmühl (65), Bittelbronn (18), Korb (19), Ruchsen (25) und Züttlingen (33). Hinzu kommen 15 Alterskameraden (Obmann Karl-Heinz Friedl), die nach ihrer aktiven Dienstzeit weiterhin die Feuerwehr unterstützen.

Die Abteilungen wurden im vergangenen Jahr zu insgesamt 109 Einsätzen alarmiert, bei denen 2.666 Einsatzstunden geleistet wurden. Auf Möckmühl entfielen dabei 94 Einsätze. Aber auch die Teilortwehren waren gefordert. Die Abteilungskommandanten Tim Röcker (Korb) und Eberhard Thierl (Ruchsen) konnten jeweils von 3 Einsätzen berichten. Die Abteilung Züttlingen (Abteilungskommandant Rudolf Essig) wurde 22 Mal alarmiert. Und auch im kleinsten Teilort Bittelbronn (Leitung Frank Bareiß) fielen 4 Einsätze an. Durch die gute Zusammenarbeit zwischen den Abteilungen war stets eine problemlose Abarbeitung auch von großen und langen Schadenslagen möglich.

Neben 23 Brandeinsätzen und 60 technischen Hilfeleistungen (Verkehrsunfälle, Türöffnungen, Ölspuren, Wasserschäden, Sturmschäden) fielen 43 Fehlalarmierungen durch Brandmeldeanlagen an - auch der Verlauf der Hautversammlung wurde durch einen solchen Fehlalarm unterbrochen.

Bei 7 der Einsätze konnten Personen aus lebensbedrohlichen Lagen gerettet werden, in zwei Fällen kam jede Hilfe zu spät – die Personen konnten nur noch tot geborgen werden. Die entstandenen Sachschäden beliefen sich auf mehr als 600.000 Euro.

Um den vielfältigen Anforderungen gerecht zu werden, wurden annähernd 4.000 Übungsstunden absolviert, 44 Feuerwehrangehörige bildeten sich zudem in den verschiedensten Bereichen weiter.

Eine gute Jugendarbeit ist die Voraussetzung um den Personalstand aufrecht zu erhalten. In der Jugendfeuerwehr in Möckmühl (Leitung Sascha Vetter Möckmühl und Marcel Knandel Züttlingen) sind insgesamt 42 Jungs und Mädchen aktiv und werden spielerisch an die künftigen Arbeiten in der aktiven Wehr herangeführt. Den Unterbau bildet die Kindergruppe unter der Leitung von Christine Graf, der 21 Kinder angehören.

Dass sich die Feuerwehrangehörigen neben der Feuerwehrarbeit auch für ihre Ausstattung einbringen, bewiesen die Feuerwehrangehörigen in Bittelbronn. Über 1.400 Arbeitsstunden investierten Sie als Eigenleistung für den Neubau des Feuerwehrhauses, das am 21./22. September der Öffentlichkeit vorgestellt wird.

Auch Bürgermeister Ulrich Stammer freute sich über den guten Ausbildungs- und Personalstand der Wehr. „Velen Dank für Ihre Bereitschaft zum Dienst rund um die Uhr, jederzeit bei Tag und Nacht oder an Wochenenden.“

Kreisbrandmeister Uwe Vogel bescheinigte Möckmühl eine enorm aktive Wehr mit einer guten Struktur. Eingehend auf die 40sten Jahresberichte von Schriftführer und Kassier Herbert Darilek, bezeichnete Vogel die jeweils 40-jährige Tätigkeit jeder Aufgabe für sich betrachtet, als besonderen Einzelfall. In der Kombination sei dies aber im Landkreis ein Alleinstellungsmerkmal.

  003
 002 004
 005  006
 008  007
009 011

Nächste Termine

23 Mär 2019;08:00 - 17:00 Uhr
LG Maschinist
23 Mär 2019;08:00 - 17:00 Uhr
Beginn LG Grundausbildung
25 Mär 2019;19:00 - 21:00 Uhr
Übung aktive Kameraden

Unwetter

Wetterwarnung für Kreis und Stadt Heilbronn :
Es ist zur Zeit keine Warnung aktiv.
0 Warnung(en) aktiv
Quelle: Deutsche Wetterdienst
Letzte Aktualisierung 22.03.2019 - 22:16 Uhr

Letzter Einsatz

Sonstige Hilfeleistung
Einsatzfoto Tierrettung - deutsche Dogge ...
18.03.2019 um 18:50 Uhr
Züttlingen - L1095
#26/2019
weiterlesen